© 2013 Kuahgartnopenair.de
Coding: Webdesign Traunstein

herz_neu_500x510

fb_titelkuga17_1

 

Line-Up 2017

Hier geht’s zum >>> TIMETABLE <<<

 granada_kuga17

Thomas Petritsch’s neuestes Projekt nennt sich Granada und verbindet musikalische Alleinstellungsmerkmale mit verschiedensten Einflüssen. Rock à la The Strokes oder The Hives hört man raus, dann wieder ein wenig Balkan à la Shantel, dann wieder eine Tuba, die an Songs von STS erinnert, dann eine urtypisch österreichische Quetschn… Wer beim diesjährigen Club Leonhard Kneipenfestival dabei war weiß, wie großartig sich das live anhört. Wir haben uns (und hoffentlich auch Euch) einen Herzenswunsch erfüllt und diese grandiose Gruppe erneut eingeladen. Diesmal als einer der Headliner beim Kuahgartn Open Air 2017.

 

schlachthofbronx

Bene und Jakob a.k.a. schlachthofbronx laden zum Tanz! Die bayerisch-internationalen Posterboys der jetsettenden Premium-Economy-Klasse propagieren schon seit längerem in New York, Paris und Bad Aibling die schöne neue Musikwelt zwischen maßgeschneiderten Wile-Out-Hymnen und romantischen Slowjams zum Ü18-Engtanz. Produktionen für Snoop Dogg, M.I.A. und andere mehr, Clubs und Festivals in ganz Europa, Russland, Südafrika, USA, Canada, Mexiko oder Peru – kurz: die Jungs kommen rum.

 

DRANGSAL

Max Gruber ist Drangsal, wobei Mensch und Kunstfigur so nervös sind, dass sie in ihrer Unruhe verschmelzen. Max schläft kaum, arbeitet rastlos an seiner Musik, am Tag und in der Nacht. Er träumt nicht, seine Tage aber sind gesättigt von Fantasien. „Seid lieb zu uns, wir sind noch Kinder“ erbittet der zu gleichen Teilen zart wie brutal besaitete Mastermind ins Mikrofon. Das Konzert ist ausverkauft – und die Leute sind nicht nur lieb, sie sind euphorisch! Obwohl es bisher nur ein paar Demos zu hören gibt. Dieser junge Mensch besitzt eine Anziehungskraft, soviel ist klar, sein Wesen verspricht Spektakel, sein Auftreten hält es ein. Harieschaim, das erste Album des 22-jährigen, ist eine dichte Aneinanderreihung von schnellen, aufgeregten Popsongs – sagen wir: Popwunder? –, keine Atempause, das Referenzjahrzehnt 80er-Jahre wird erschöpft und durchbrochen.

 

yasmo_kuga17

Schon seit längerem zählt Yasmin Hafedh a.k.a. Yasmo zu den bekanntesten und besten TexterInnen im deutschsprachigen Raum – egal ob Rap, Poetry oder Literatur, sie kann einfach mit Worten umgehen und zieht all ihre Zuhörer in ihren Bann. Zusammen mit ihrer Klangkantine schaut Tausendsassarin Yasmo als Rapperin beim diesjährigen Kuahgartn Open Air vorbei!

 

gurr_kuga17

„First Wave Gurrlcore“ nennen sie ihr eigenes Genre. Gurr sind Andreya Casablanca und Laura Lee. Die beiden Wahl-Berlinerinnen machen Garage-Rock auf Pop Melodien mit Psychedelic- und Wave-Elementen und erinnern stark an britischen Post-Punk der 70er und 80er Jahre.

 

heinz_kuga17

Nach 20 Jahren Bandgeschichte haben Heinz aus Wien schon so ziemlich alles erlebt und probiert; von Bier trinken mit Tocotronic über Welsfischen am Wolgadelta, zehn- und fünfzehnjährigen Bandjubiläen, Personalwechsel an der Gitarre, musizieren für und mit dem Bundespräsidenten, Auftritte in Filmen und TV-Shows, unzählige Konzerte und Festivals, und und und… Bei ihrer Musik steht vor allem eines im Vordergrund: der Festkrallcharakter im Gehörgang und der unglaubliche Drang, sich zu den gezauberten Rhythmen zu bewegen.

 

hanna_kuga17

Der Sound von Hanna Leess fordert an einem sonnigen Nachmittag zum Tanzen auf, oder bietet morgens um halb vier einen warmen Whisky an. Akustikgitarre, Percussion, hin und wieder ein paar jazzige Harmonien – mehr braucht es nicht, für ein wahrhaft berückendes Storytelling.

 

koenig

Während beim klassischen Märchenmonarchen die Untertanen zu jedem Auftritt die Fanfaren tröten, dreht Lukas König alias Kœnig den Spieß um und spielt vom Schwarzlicht-Thron aus eigener Hand für das Wohl seines Konzert- und Festivalvolkes. Mit Drum-Stick-Zepter zur Linken und den Tasten und Reglern seiner Synthesizer zur Rechten fabriziert der Regent aus Wien eine mächtig strotzende, wabernde Mischung aus Techno, Hip-Hop und Soul, bei der sich glatt die Zacken seiner eigenen Pappkrone biegen. Das alles ohne großes Pre-Loop- und Sample-Diktat, intuitiv, verrückt, witzig und mit mächtig Druck in den wuchtigen englischen Rap-Zeilen, die er synchron dazu rausschmettert. Zuvor noch Teil des fulminanten Duos KOENIGLEOPOLD, genießt er seit geraumer Zeit die alleinige Bühnenherrschaft und spielte so schon etliche Male als Warmup-Support der Jungs von BILDERBUCH.

 

occupanther

 Auf SoundCloud machte Martin Brugger a.k.a. Occupanther zum ersten Mal in größerem Stil von sich reden. Mit einer Mischung aus vertrackten Songs, die zu verschnörkelt sind, um als Pop durchzugehen und zu langsam, um im Techno verankert zu werden. Die EP Chimera des studierten Jazzers ist ein Genre-Hybrid, der sich vor Klassifikation sträubt und dadurch erst recht Spannung auf der Tanzfläche erzeugt.

 

nikolaus_kuga17

Er ist im Folk, im Britpop und generell in den 60er Jahren zu Hause, klingt mal so traurig wie Elliott Smith, mal so cool wie Liam Gallagher und mal so schön wie John Lennon. Als Künstler leiht sich Michi Rieder a.k.a. Nikolaus Wolf den Namen seines Uropas aus. Seine Musik klingt spannend, eigenwillig und ein bisschen seltsam…

 

matthew

Das charmante Duo, bestehend aus einem Singer Songwriter aus Manchester und einer Cellistin und Bassistin aus München, erschafft durch ihren rauen und doch sinnlichen Ausdruck eine einzigartige Atmosphäre. Mit souligen Harmonien malen Matthew Austin und Matilda Pfeiffer Bilder voller Sozialkritik und ironischer Geschichten. Beeinflusst von Bob Dylan, Nina Simone und traditionellem Folk und Blues bringen die zwei eine lang vermisste Frische  in das Folk, Folk-Rock Genre, ohne dabei Matthew’s Wurzeln in der rauen aber lebendigen Musikszene von Manchester zu vergessen.

 

cockdylan

Cock Dylan sind Tom Catbuckle ( Gesang / Gitarre ), Ron Bon Chauvi ( Gitarre / Gesang ), Immanuel Cunt ( Bass ) und Tom Booze ( Schlagzeug ). Mit Cock Dylan erwartet das Publikum eine kraftvolle Show bei der das Tanzbein geschwungen und ordentlich gepogt werden darf. Fans von Punkrock / Rock`n`Roll a`la Social Distortion, Rancid, NoFX, The Bones etc. werden mit Cock Dylan voll auf ihre Kosten kommen.